Aktuelle Situation - TSV Haunstetten 1892 e.V.

16. Oktober 2020

Liebe Mitglieder,

 

bedauerlicherweise hat uns die COVID-19-Pandemie wieder fest im Griff. Die Alltagsbeschränkungen werden derzeit wieder mehr und wirken sich insbesondere im Privatleben sowie im Bereich der Schulen aus.

 

Im Sport gibt es derzeit nur eine Beschränkung: Beim Training wie auch bei Wettkämpfen sind keine Zuschauer zugelassen. Vom Zuschauerverbot nicht erfasst sind die notwendigen Hilfeleistungen eines Elternteils bei minderjährigen Kindern, etwa beim Umziehen. Gleiches gilt auch für die Übernahme von Funktionen wie Sanitätsdienst oder Hilfeleistungen beim Aufbau für den Trainings- oder Wettkampfbetrieb. Die AHA-Regel ist hierbei strikt zu beachten.

 

Die weiteren Ausführungen des Sport- und Bäderamtes sind am Ende der Mail nochmals angehängt.

 

Im Übrigen kann der Trainings- und Wettkampfbetrieb noch wie zuletzt stattfinden. Unser Hygienekonzept trägt der aktuellen Situation Rechnung. Wir bitten alle, sich an die Masken- und Abstandpflicht zu halten sowie durch regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren dem Virus möglichst wenig Angriffsflächen zu bieten sowie die weiteren Regelungen des Hygienekonzeptes, etwa zur Nutzung von Umkleiden und Sanitärräumlichkeiten zu beachten. Auch bitten wir alle, bei den einschlägigen Krankheitssymptomen auf die Teilnahme an Training oder Wettkampf zu verzichten.

 

Besonders wichtig ist für uns als Verein, dass uns alle Verdachts- und Kontaktfälle gemeldet werden, damit wir schnell eingrenzen können, wer eventuell als Kontaktperson 1 in Betracht kommt.

 

Abschließend noch folgender Hinweis: Auch wenn es keine Einschränkungen seitens der Stadt Augsburg gibt, was den Trainings- und Wettkampfbetrieb angeht, so werden wir in bestimmten Situationen, insbesondere bei Risikogruppen oder bei Veranstaltungen mit Kleinkindern, individuelle Anpassungen bereits jetzt vornehmen, um dem erhöhten Risiko bzw. der größeren Ansteckungsgefahr Rechnung tragen zu können. Hier bitten wir um Verständnis, diese Maßnahmen dienen der bestmöglichen Aufrechterhaltung eines entsprechenden Angebotes bei gleichzeitig hinreichender Berücksichtigung der etwas größeren Gefahrenlage.

 

Wir wissen derzeit natürlich nicht, ob und wie sich das Pandemiegeschehen entwickeln wird und mit welchen Maßnahmen wir zu rechnen haben. Je mehr wir uns aber an die Vorgaben halten und unser Bestes versuchen, desto größer sind unsere Chancen, möglichst gut durch die anstehenden Wochen und Monate zu kommen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Unterzeichner.

 

Mit besten Grüßen und Wünschen

 

 

Dr. Andreas Katzer                               Benjamin Riedel

1. Vorsitzender                                     Geschäftsführer